Am Mittwoch, den 19.Juni 2019 verabschiedete die Gerhart-Hauptmann- Schule in Griesheim ihren vierten Abiturjahrgang. „Aus der schulischen Landschaft ist der Oberstufenstandort GHS Griesheim nicht mehr wegzudenken“, so die Worte der Schulleiterin Brunhilde Muthmann. Und die jungen Absolventinnen und Absolventen, die unter dem Blick ihrer zu recht stolzen Eltern in der Hegelsberghalle ihre Abiturzeugnisse und Fachhochschulreife in Empfang nehmen konnten, beweisen diese Aussage.
„Die Zeit, die wir uns nehmen, für Beratung, um Sie zu diesem erfolgreichen Abschluss zu begleiten, das zeichnet uns aus“, so Schulleiterin Muthmann weiter und sowohl durch die Reden der Eltern als auch der Schüler wurde deutlich, dass Frau Muthmann hier genau richtig lag.
Die Danksagungen der einzelnen Kurse an ihre Tutoren, verbunden mit kleinen, aber sehr persönlich ausgewählten Geschenken, teilweise sogar ganz personalisiert angefertigt, bezeugen, welch wertschätzenden Umgang Lehrer, Schüler, die Teams aus Hausmeistern, Sekretärinnen und Schulleitung am Standort GHS / Oberstufe Griesheim miteinander pflegen. Ein klares Verdienst der Oberstufenleiterin Frau Adriane Menschig, wie Muthmann in ihrer Rede betonte, die sich aber auch bei ihrem ganzen Schulleitungsteam, Ihrem Kollegium und vor allem bei dem Jahrgang für die gute Zusammenarbeit bedankte. Besonders beim scheidenden Schulsprecher Halil Karakaya und dem Sprecher der Abiturienten Kaan Kaya wurde die Wehmut deutlich, mit dem man diesen Jahrgang nun ziehen lässt, war doch die Zusammenarbeit geprägt von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und einer gehörigen Prise Humor.
Überhaupt lag über der gesamten Veranstaltung ein Hauch Wehmut, gepaart mit einer heiteren Leichtigkeit. Als die Rockband Stephanie Szemmelroth verabschiedete und diese damit ihre Abschiedsvorstellung gab, da kullerte doch manches Tränchen der Rührung und der Freude.
Auch der Vertreter des Schulelternbeirates Herr Rohlfs bewies erneut in bewährt humoriger Art und Weise, dass er bei solchen Anlässen den richtigen Ton zwischen Lachen und nötigem Ernst zu treffen weiß. An diesem Abend war er, wie er sagte, in doppelter Funktion da sowohl als Sprecher des SEB und als auch als stolzer Vater einer erfolgreichen Abiturientin, die sich nun auch, laut eigener Aussage. Seine Predigt anhören, aber nicht wie sonst danach den Tisch vom Frühstück abräumen musste. Er lud die Abiturientinnen und Abiturienten dazu ein, die Welt zu erleben, dies mit einem deutlichen Zwinkern in den Augen, als zum Beispiel vom Gallier Netflix die Rede war, der wohl manchen vom Lernen abgehalten hatte.
Die Rede für die Lehrer hielt Dr. Peter Paul Manzel und sie hinterließ bei manchem Zuhörer ein Fragezeichen. Aber auch damit entlassen zu werden, fordert heraus und kann bereichern.
Herr Langen, kurzfristig eingesprungen für den Vorsitzenden des Fördervereines, Uwe Hoffmann, wagte einen Blick in die mögliche berufliche Zukunft der Abiturientinnen und Abiturienten und bewarb die sieben wichtigen Ls, unter denen Leidenschaft und Leadership auftauchen. Er forderte dabei auf, nie die Wurzeln, die GHS zu vergessen, verbunden mit einer Ermunterung, im Förderverein zu bleiben oder ihm noch beizutreten.
Untermalt von der hervorragend spielenden Bigband unter der Leitung von Ursula Tilsner war die etwas mehr als zweistündige akademische Feier, der auch wieder der leitende Schulamtsdirektor Herr Holger Schenk-Boggia, ein großer Unterstützer der GHS, beiwohnte, ein kurzweiliger Reigen der positiven Zugewandtheit, durchsetzt mit viel Applaus und Lachen, der seinen Mittelpunkt ganz klar bei den Abiturientinnen und Abiturienten hatte.
Herr Feick, Fachbereichsleiter III, ehrte die Schülerinnen und Schüler, die sich durch hervorragende Leistungen im Mint-Bereich ausgezeichnet haben. Frau Menschig und Frau Muthmann würdigten die Abiturientinnen und Abiturienten, die sich durch ihr besonderes Engagement um die Schule verdient gemacht und dadurch hervorgetan haben.
Kurz vor Abschluss der Feier wurden noch die Jahrgangsbesten für ihren Abiturdurchschnitt 1,5 und besser ausgezeichnet.
Am Ende der akademischen Feier ging es nach kurzer Umbaupause harmonisch über in den Abiball, der äußerst charmant moderiert wurde von Kaan Kaya, Hannah Weingärtner, Emin Aykir und Wida Moheb. Erheiternde Award Verleihungen, Danksagungen an Lehrer und Schulleitung waren Kern eines kleinen, aber feinen Programms, das bezeugte, wie gut das Zusammenleben und Lernen an der GHS gelungen ist.
Im Anschluss wurde nach einem Buffet voller kulinarischer Köstlichkeiten, begleitet von Cocktails und anderen sinnlichen Getränken, ausgelassen getanzt. DJ Markus Kranz, selber Lehrer der GHS, legte gut gelaunt bis in die Nacht auf.
Die Möglichkeit, gemeinsam Fotos zu machen, wurde eifrig im Foyer der Hegelberghalle genutzt und die entstandenen Bilder werden mit Sicherheit lange an diesen unvergesslichen Abend erinnern…mit Heiterkeit und Wehmut!
Allen Abiturientinnen und Abiturienten und Ihren Familien gratulieren wir an dieser Stelle nochmal herzlich und wünschen Ihnen allen Glück und Erfolg für die Zukunft und jede Menge Empfinden und Erleben in der Zukunft!

verf. von Fr. Borst

GHS Blog
Monatsarchiv