Am Samstag, den 1. Dezember, war es wieder so weit und wir veranstalteten unseren jährlichen Tag des offenen Unterrichts. Dieser Tag bietet angehenden Fünftklässlern, Schulwechslern, ihren Familien und allen Interessierten die Gelegenheit unsere Schule kennenzulernen und mitzuerleben wie Unterricht bei uns aussieht. Unsere Schulleitung informierte alle Interessierten über die Bildungsschwerpunkte und verschiedenen Bildungsmöglichkeiten unserer Schule. In diesem Rahmen gab es für die Eltern die Gelegenheit gezielt Nachfragen bezüglich aller Bildungsgänge zu stellen und individuelle Beratung wahrzunehmen. Darüber hinaus stellten sich die Schülervertretung, der Schulelternbeirat, der Förderverein, die Schulsozialarbeiter, der Schulsanitätsdienst, die familienfreundliche Schule und die gesunde Schule vor und informierten die Besucher über ihre Aufgaben und Vorhaben. Darüber hinaus wurden schulzweigübergreifende Projekte präsentiert, wie beispielsweiße Schule ohne Rassismus, das U-Cube Projekt und der Achterbahnwettbewerb. Zudem erhielten die Besucher einen Überblick der sprachlichen Fächer: Neben vielerlei Informationen über den Spanisch- und Französischaustausch, die jahrgangsübergreifende Englandfahrt und das Cambridge Certificate, welches an unserer Schule erworben werden kann, boten die Sprachen auch Schnupperstunden an, um einen Einblick in den Fremdsprachenunterricht zu gewähren. Auch die Musiker unter uns zogen die Aufmerksamkeit vieler Besucher auf sich: Die Bläserklassen boten eine Schnupperstunde an und die Rockband öffnete die Türen für eine Bandprobe. Darüber hinaus freuten sich alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ihre aktuellen Unterrichtsvorhaben vorzustellen und boten einen vielfältigen Einblick in unser Schulleben: Die Science-Klassen vereinfachten komplexe naturwissenschaftliche Vorgänge durch einfache Experimente, es wurde angeregt, sich kritisch mit der Wirtschaft, der Zeitung und der Mode auseinanderzusetzen, Lebensläufe und Bewerbungen wurden auf Englisch formuliert, diverse Präsentationen und Buchvorstellungen gehalten, allerhand Kunstprojekte präsentiert, die letzten Vorbereitungen für den Mathematikwettbewerb getroffen, köstliches Essen wurde professionell in der Lehrküche gezaubert und die Sportler zeigten ihr Können im Hochsprung. Diese und viele weitere tolle Einblicke in unseren Schulalltag, zeigten wie anschaulich Lernen gestaltet werden kann und wie viel Spaß man dabei haben kann. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt: Die Mensa und das Schülercafé umsorgten die Gäste mit einem Mittagessen und Snacks und auch die Schülerinnen und Schüler der Q1 und Q3 organisierten Snacks, Getränke, Kaffee und Kuchen. Zusätzlich gab es auch eine Kinderbetreuung, die unsere jüngsten Besucher in Empfang nahm. Es war ein gelungener Vormittag, der einen vielfältigen Einblick in unser modernes Schulleben bot und einen Überblick über die vielfältigen kooperativen Lernmethoden gewährleistete, die wir tagtäglich in unserem Unterricht einsetzen.

verf. von Fr. Roth

GHS Blog
Monatsarchiv