Im Rahmen der Sportfahrt an der GHS fuhren am Freitag den 23. März 2018 44 Schülerinnen und Schüler (SuS) der 8. Klassen der GHS um 23 Uhr am Parkplatz Felsenkeller in Richtung Schweiz. Ziel dort war das Jugendhotel Alpina in Sedrun. Begleitet wurde die Fahrt von Hrn. und Fr. Schüler, Hrn. Degenhardt, Hrn. Hauschild, Hr. Kranz sowie zwei weiteren externen Skilehrern. Am Samstag den 8. März traf die von der Fahrt ermüdete Truppe gegen 7 Uhr morgens im Jugendhotel ein und wurde mit einem leckeren Frühstück empfangen. Nach der Zimmeraufteilung konnten dann die Leihskier entgegengenommen werden. Nach dem Abendessen versammelten sich alle zusammen zum Meeting (Abendversammlung), um über den vergangenen und folgenden Tag zu sprechen.

Am folgenden Sonntag kamen 30 der GHS-Schüler zum allerersten Mal in den Genuss des Skifahrens. Zunächst wurden die Schüler in Gruppen eingeteilt (Anfänger, Fortgeschrittene und Könner). Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten machte es allen Beteiligten sehr viel Spaß und sie waren nun in der Lage zu verstehen was es heißt parallel am Berg zu stehen oder den Talski zu belasten. Weiterhin wurden den Anfängern die wichtigsten Grundkenntnisse wie Bremsen und Geradeausfahren beigebracht. Mit dem Lift konnte der „Anfängerhügel“ mehrmals erklommen und auf der Abfahrt Meter für Meter erkundet werden. In der Mittagspause gab es zur Stärkung selbstgemachte Lunchpakete. Es folgte das Abendprogramm, bei welchem sowohl die Gruppen neu eingeteilt, als auch der organisatorische Ablauf des nächsten Tages besprochen wurden.

Am nächsten Tag ging es dann in ein zweites, größeres Skigebiet, welches aus blauen, roten und schwarzen Pisten bestand und Einige lernten das erste Mal einen Sessellift kennen. Die Anfänger fuhren das erste Mal Kurven und die Fortgeschrittenen und Könner durften ihre Kenntnisse schon auf den schwierigeren Pisten beweisen.

Auch von Dienstag bis Donnerstag fuhren die sehr lernbegeisterten Schüler angeleitet von den Lehrern Ski. Jeweils um 16 Uhr startete die Rückfahrt mit dem Zug in Richtung Hotel.

Am Freitag klickten dann ein letztes Mal die Skistiefel in die Bindungen, bevor es am Nachmittag zurück in Richtung Hotel zur Skirückgabe ging. Im Anschluss war Kofferpacken für die Rückfahrt am kommenden Morgen angesagt.

Am Samstagmorgen ging es um 5 Uhr aus den Federn, um das Zimmer aufzuräumen, zu frühstücken um dann gegen 8:00 die Heimreise in Richtung Griesheim anzutreten, wo um 16 Uhr der Parkplatz Felsenkeller erreicht wurde.

Der größte Teil der SuS hatte viel Spaß die Kunst des Skifahrens zu erlernen und im Anschluss das mit viel Freude Erarbeitete unter Beweis zu stellen. Manche der teilnehmenden SuS konnten ihr skifahrerisches Können sogar noch erweitern und ausbauen. Diese sechs Tage der Skifreizeitfahrt führten dazu, dass aus den teils anfänglichen Problemen einiger SuS mit den Skiern, begeisterte Pistenjäger wurden, denen es immer in Erinnerung bleiben wird, wie viel Spaß es gemacht hat, Skifahren zu lernen.

 

verf. von Hr. Hauschild

GHS Blog
Monatsarchiv