An der Gerhart-Hauptmann-Schule kann seit dem vergangenen Jahr das Deutsche Sprachdiplom (DSD 1) abgelegt werden.
Das DSD Programm der Kultusministerkonferenz ist ein schulisches Programm, das seit über 40 Jahren im Ausland eingesetzt wird. Seit dem Jahr 2012 wird es auch in Deutschland eingesetzt.
Dieses Programm ist gedacht für Schüler und Schülerinnen in der Phase der schulischen Erstintegration ( neu angekommene Schüler mit Migrationshintergrund). An der GHS besuchen die Schüler und Schülerinnen die Intensivklassen. Zur Vorbereitung auf DSD1 Prüfung erhalten die Schüler und Schülerinnen zusätzlich zu ihrem Regelunterricht vier Stunden intensives Training im Fach Deutsch. Das Lernziel ist, dass die Schüler eine kommunikative Kompetenz erreichen, mit der sie sich erfolgreich im Regelunterricht beteiligen können. Die Schüler werden dabei in den vier Kompetenzbereichen Lese- und Hörverstehen, schriftliche und mündliche Kommunikation geprüft.
Es handelt sich dabei um standardisierte Prüfungen, die weltweit an zwei zentralen Terminen durchgeführt werden.Dabei gibt es einen einheitlichen Prüfungssatz : es werden sowohl dieselbe Prüfungsordnung als auch die dieselben Ausführungsbestimmungen verwendet. Die Schülerarbeiten werden von speziell geschulten Bewertern/Bewerterinnen( nicht von der eigenen Schule) nach einem standardisierten Bewertungsverfahren eingestuft. An der GHS nimmt Frau Anne Bach diese Bewertungen vor.
An der GHS haben im März 2018 7 Schüler und Schülerinnen an den Prüfungen teilgenommen und mit unterschiedlichen Ergebnissen abgeschlossen. Die Diplome wurden ihnen von Frau Haas überreicht. Auch in diesem Jahr werden erneut 6-7 Schüler die Prüfung ablegen.
verf. von Fr. Bach

GHS Blog
Monatsarchiv