In der Woche vom 16. bis 20. April fuhren insgesamt 149 Schülerinnen und Schüler aller 7. Klassen gemeinsam nach London. Am Montagmorgen ging es auf die lange Reise. Nach einer 14-stündigen Busfahrt inklusive Übersetzen mit der Fähre kamen wir in England an und wurden freundlich von unseren Gastfamilien begrüßt und auch gleich mit nach Hause genommen um den ersten Abend gemeinsam zu verbringen. Unsere Lehrer übernachteten in einem nahegelegenen Bed & Breakfast. An den darauffolgenden Tagen besuchten wir verschiedene weltbekannte Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in London: Besonders gut gefielen uns das London Eye, die Tower Bridge und der Buckingham Palace. Wir nahmen auch an einer Stadtrundfahrt in einem der berüchtigten roten Doppeldeckerbusse teil und konnten so weitere tolle Eindrücke Londons sammeln. Dank des tollen Wetters konnten wir die Ausflüge nach Beachy Head, eine Landspitze an der englischen Südküste, und den Strand von Broadstairs, einer Kleinstadt in England, richtig genießen. Wir besuchten auch die Städte Brighton und Canterbury. Am Freitagabend machten wir uns nach einer Woche toller Impressionen wieder auf den Heimweg und kamen am Morgen des 21. Aprils müde, aber mit schönen Erinnerungen an die Zeit in England, zurück.

verf. von Sophie Weiß und Carolin Hammerschmid, 7a

GHS Blog
Monatsarchiv