Am Mittwoch, den 20.9. feierte die GHS Richtfest auf dem U-CUBE Forschungsgelände. Neben dem Bürgermeister Herrn Krebs-Wetzl und dem Kreisbeigeordneten Herrn Fleischmann, waren ca. 70 Gäste aus dem In- und Ausland zuerst in der Aula, um verschiedene Vorträge über U-CUBE Kooperationen mit Hochschulen und der Industrie anzuhören. Alle Projektbeteiligten wurden von unserer Schulleiterin Frau Muthmann, als besondere Gäste des Tages begrüßt. Danach ging es dann zusammen mit über 25 Schülerinnen und Schülern des Mad Science Clubs, der das U-CUBE Forschungszentrum betreut, zum Messgelände am Schwimmbad. Dort gab es neben dem Richtspruch und Getränken viele Gelegenheiten zum Networken und so mancher Schüler hat nun einen attraktiven Praktikumsplatz bei einem der anwesenden Unternehmen. Mit Beginn der Heizperiode wird unser Forschungszentrum allmählich den Forschungsbetrieb aufnehmen.

Mit Gunst und Verlaub;
Gott zum Gruß ihr lieben Leut,
vielen Dank für euer Kommen heut,
Stolz bin ich als Zimmermann,
dass ich heut den Richtspruch sagen kann.
Schaut, an Cuben sind nun vier entstanden,
wohlgefügt nach Riß und Plan,
Wille, Hand und Geist zusammen fanden,
auf dass hier alles seine Gestalt gewann.
Habt Dank, so möchten wir laut rufen,
Dank allen die für diese Sache schufen.
Menschen mit Kopf, Herz und Verstand,
hier und draußen, überall im Land.
Deshalb danken und ehren wir heutzutage
hier die Schulleitung und die Stadt
Welche nun in so schöner Lage
Ein modernes Forschungszentrum stehen hat.
Denn Forschung strebt und ringt; ermüdet nie,
nach dem Gesetz, dem Grund; dem Warum und Wie
Forschung ist manchmal zum Erschrecken,
man könnte doch etwas neues entdecken.
Den Entwicklern sei natürlich,
nun zuerst mit Dank bedacht,
haben sie doch den Bau manierlich,
mutig zum Entstehen gebracht.
Waren stets im Kampf mit den Instanzen,
immer wieder kraftvoll, doch
auch mit den Finanzen
für alles tätig nach und noch.
Dank will ich auch denen sagen,
die voll Fleiß und gewissenhaft,
handwerklich geholfen haben
hier am Bau mit Ihrer Kraft.
So künde, Krone, stolz im Wind,
ich leer` das Glas ganz frohgestimmt.
Und dieses Glas geht nun in Scherben,
und es möge jedes Stück
Freude an diesem Haus erwerben
Und wissenschaftlich viel Glück.Zimmerei & Holzbau Peukert
GHS Blog
Monatsarchiv