Warum GHS-Schüler es auf die Titelseite des Darmstädter Echos schaffen

Am Samstag, den 12.03.2016, fand nun schon der 25. Tag der Mathematik statt, an dem dieses Jahr zum zweiten Mal Schüler der Gerhart-Hauptmann-Schule teilnahmen. Insgesamt kamen 11 Schüler und Schülerinnen aus den Mathe Leistungs- sowie Grundkursen der Q2 um 9 Uhr in die Mensa der Firma Merck in Darmstadt. Sie bildeten 3 Teams, um mit ihnen in den Gruppewettbewerb zu starten.

Grundsätzlich ist der Tag der Mathematik aus einem Gruppen-, einem anschließenden Einzel- und zuletzt einem Hürdenwettbewerb aufgebaut, wobei der letztere ebenfalls in der Gruppe gelöst wird.

Bei den Aufgaben des ersten Wettbewerbs lag der Schwerpunkt auf Logik, sodass man sie nach längerem Überlegen leicht beantworten konnte. Dahingegen fiel jedem von uns der Einzelwettbewerb schwerer. Dieser konzentrierte sich auf Geometrie mit vielen Buchstaben.

Nach der Stärkung der bereitgestellten Snacks und des Mittagessens hatten wir wieder Kraft und Motivation für den „Hürdenlauf“. Wir durften erneut in unseren Gruppen arbeiten, bekamen aber immer erst die nächste Aufgabe, wenn die vorherige bearbeitet und abgegeben wurde.

Da die Aufgaben noch korrigiert werden mussten, wurde die Zeit bis zu der Siegerehrung mit einem Vortrag überbrückt. Von den 53 Teams belegten wir den 4. Platz und sind somit „die Besten südlich des Mains und oberhalb des Neckars“.

Das “Q2-Siegerteam”  (Platz 4 (von 53) aber: “Bestes Team südlich des Mains”)
v. l. n. r. Henrik Stahl, Michael Stivaktakis, Jonas Brück, Bianca Hofmann, Ben Mischek.

(Bianca Hofmann, Q2-Mathe-Lk von Hr. Brand)

GHS Blog
Monatsarchiv