So schöner und prächtig hat das Weihnachtsmarktorchester der GHS schon lange nicht mehr geklungen. 60 begeisterte Schülerinnen und Schüler hatten fleißig mit ihren Lehrkräften, Frau Tilsner, Herrn Jurasin und Frau Köbler ein buntes, leichtes und schwungvolles Programm erarbeitet.

Intensiv bereiteten sich die jungen Menschen  schon im November in Zwingenberg auf die diesjährige Weihnachtscampagne vor. Eine starke Leistung zeigte die Bläserklasse 6a, die als komplette Gruppe zum Spielen angetreten war.

Aber auch alle weiterführenden Gruppen der Concert Band aus der Mittelstufe und der Bigband aus der Oberstufe fügten sich in die große, leistungsstarke Bläsergemeinschaft ein und präsentierten sich für den Feinschliff am Tag des offenen Unterrichts.

Mit Stücken wie „Christmas Oratorio March“,“ Händels „Halleluja“, „Rudolph the red nosed reindeer“, „Winter Wonderland oder dem immer wieder beliebten Weihnachtsgruß „Feliz navidad startete die Gruppe beim alljährlichen Weihnachtskonzert eindrucksvoll in der Lutherkirche. Der Kirchenraum war erfüllt von den jubelnden Klängen und einer angetanen, aufmerksamen Zuhörerschaft. An Lob und kräftigem Applaus wurde nicht gespart. Weiter ging die Tour am 2. Advent auf die Bühne des Weihnachtsmarktes. Hier passte wirklich keiner mehr dazu. Die Bühne war mit den 60 Personen mehr als gut gefüllt.  Weit erschallte der festliche Klang über den Platz. Viele Besucher mit und ohne Regenschirm  wurden stimmungsvoll unterhalten. Vom Museum bis fast zum Marktplatz hörte man die Musik des Weihnachtsmarkorchesters auch ohne jedes Mikrofon wunderbar. Am Nikolaustag begeisterte die Truppe, die sich noch mit Nikolausmützen, Rentierschmuck und Engelsgewändern geschmückt hatte, die Senioren in Haus Waldeck. Auch hier beeindruckten die große Spielfreude und das musikalische Können die Bewohner und Gäste an ihrer Nikolausfeier. Wenn sie nicht alle in diesem Jahr mehr gemeinsam zu hören sind, so erklingen die Melodien weiter auf den Klasse- und Vereinsfesten und erwarten Sie sicher am bevorstehenden Weihnachtsfest oder mit einem neuen Programm im nächsten Jahr.
Verfasst von Sabine Köbler

GHS Blog
Monatsarchiv