Bevor wir unsere Fallschirme gebaut haben, haben wir gemeinsam mit Fr. Pfaff-Römbke wichtige Kriterien aufgeschrieben. Gemeinsam wollten wir nämlich alle Fallschirme bewerten, und der oder die beste würde eine Urkunde bekommen. Unsere wichtigsten Kriterien waren: Gewicht, Kreativität, Sinkgeschwindigkeit und das Aussehen. Für den Bau des Eierfallschirmes durften nur bestimmte Materialien benutzt werden, die wir ebenfalls besprochen hatten. Wir hatten eine Woche Zeit die Fallschirme zuhause zu bauen und mit in die Schule zu bringen. In der darauffolgenden Woche machten wir zuerst Fotos von unseren Fallschirmen. Es waren viele unterschiedliche Fallschirme. Das erste Kriterium, worüber wir abstimmten, war das Aussehen. Später wogen wir unsere Fallschirme (je leichter desto besser). Dann mussten wir in den ersten Stock und unsere Fallschirme von dort fallen lassen. Die Kinder, die ihren Fallschirm vergessen hatten, haben die Zeit gemessen, bis ein Fallschirm am Boden ankam. Bei manchen ging das Ei kaputt, bei einigen nicht. Drei Leute haben eine Urkunde bekommen. Zusammen in der Klasse haben wir dann besprochen was wir an unseren Fallschirmen verbessern könnten. Uns allen hat es Spaß gemacht die Fallschirme zu bauen und fliegen zu lassen.
(Ein Bericht von Linda Mehdi G6b)


Der Eierfallschirm

GHS Blog
Monatsarchiv