So hätte der Titel auch lauten können für das Weihnachtskonzert der GHS Bläsergruppen am 4.12.2014. Das Programm hatte jedoch auf der Titelseite den Wunsch “Frohe Weihnachten” in vielen Sprachen dieser Welt. Das Konzert fand in der St. Stephanskirche statt, wo Erika Ochs als Gemeindereferentin von St. Marien das Publikum herzlich begrüßte.Es war wieder ein abwechslungsreiches Programm, das von den Musiklehrern der GHS zusammen gestellt worden war. Neben den eigentlichen Bläsergruppen gaben auch noch Gesangsgruppen und eine Streichergruppe ihr Können zum Besten.Den Anfang machte die Klasse 6a, die die Lieder “A Holly, Jolly Christmas” und “Weihnacht” mit ihren Stimmen zum Ausdruck brachten.Der nächste Programmpunkt war ebenfalls noch nicht den Bläsergruppen zugeordnet, sondern es gab zarte Flötentöne von Raquel Piniero Ramos mit Begleitung von M. Neumann am Klavier: “Reigen seliger Geister”(Chr. W. Gluck) und “Dorfabend” (J. Moser). Es ist beeindruckend, wenn sich eine oder wenige Schüler bzw. Schülerinnen trauen, mit ihren Instrumenten vor einem großen Publikum aufzutreten, ohne in einer Menge zu verschwinden. Das Publikum hat genau diese Leistung mit viel Applaus honoriert.Und dann kamen die  Bläsergruppen.Als erste die Klasse 5c, die unter der Leitung von S. Köbler drei Weihnachtslieder darboten: “Morgen kommt der Weihnachtsmann”, “Jingle Bells” und “Stille, stille…” Die musikalischen Darbietungen der Bläsergruppen wurden aber nochmals unterbrochen durch die Streicher – AG, die seit diesem Schuljahr an der GHS existiert. Von den Schülerinnen der AG wurden, mit Unterstützung durch K. Preis und S. Köbler, die Lieder “Gloria in Excelsis deo” und “Ihr Kinderlein kommet” vorgetragen. Anschließend zeigte die Big Band der GHS unter der Leitung von U. Tilsner ihr Können mit den Stücken “Adagietto”, “Halleluja” (W. A. Mozart) und “Pachelbel Christmas – Kanon”, eine Kombination verschiedener weihnachtlicher Lieder. Danach ging es etwas ungewohnt weiter, denn lt. Programm trat der Rockbandchor auf und mancher fragte sich, wie soll das passen: Rockband und Weihnachten? Aber es passte wunderbar und es beeindruckte die Zuhörer, vor allem, als die noch zarten Stimmen dann doch einmal ihre Kraft und ihren Klang zeigten bei den Liedern “Lean on me”, “Halleluja” nach L. Cohen – hier besonders – und “Happy Xmas”. Die Sängerinnen sollten sich ruhig trauen, ihre Stimmen mit mehr Kraft einzusetzen – das klingt einfach toll. Im Anschluss an den Rockbandchor war das Weihnachtsorchester unter der Leitung von T. Jurasin an der Reihe, um dem aufmerksamen Publikum noch einige bekannte Weihnachtslieder zu Gehör zu bringen. Dazu gehörten “Joyfull and triumphant”, das rundum bekannte “Rudolpf, the rednosed reindeer”, “Santa Claus is coming to town” – wo man dann schon einige im Publikum mitwippen sah. Weiter ging es mit “In der Weihnachtsbäckerei” und “Feliz navidad”, beide ebenfalls bekannt und beliebt und teilweise leise mitgesungen. Zum Finale war dann das Weihnachtsorchester zusammen mit der Big Band auf der Bühne vor dem Altar der St. Stephanskirche, um den Abschluss mit “Dona nobis pacem” in gewaltigem Klang zu Gehör zu bringen. Das Konzert kann wieder als voller Erfolg der GHS – Musikgruppen gelten und das Publikum war begeistert. Es ist inzwischen eine schöne Tradition, wenn kurz vor Jahresende die Musiker der GHS eine Einstimmung in die Weihnachtszeit geben. Die Big Band der GHS hat schon im Oktober auf Weihnachten hingearbeitet und eine CD “Musikalischer Adventskalender” zusammengestellt und aufgenommen. Die CD ist für 10.-€ zu erhalten.

Verfasst von K. Trunk, 14.01.2015

GHS Blog
Monatsarchiv