Am 30.10.13 stellte eine Gruppe von Bläsern der Gerhart-Hauptmann-Schule den vierten Klassen der Griesheimer Grundschulen ihre Arbeit vor, um zu zeigen, welche Möglichkeiten die GHS im musischen Bereich bietet. Die Bläsergruppe bestand zu gleichen Teilen aus Gymnasialschülern und Förderstufenschülern.

Als Erstes spielten die Sechstklässler in der Friedrich-Ebert-Schule, im Anschluss an der Schillerschule und der Carlo-Mierendorff-Schule. Zu Beginn, begrüßte Fr. Köbler die vierten Klassen und stellte die Bläserklasse, die Lehrer der Bläserklassen (Fr. Tilsner und Hr. Jurasin) und sich den Grundschülern vor. Anschließend spielten die Bläser ihr erstes Stück; Latin Magic. Nach einer kurzen Erklärung der Aufstellung der Instrumente, spielten die Bläser zwei weitere Stücke welche Trambo Mambo, das Solostück der Posaunen und der Micky Maus Marsch waren. Hr. Jurasin stellte anschließend eine PowerPoint Präsentation über die letzten zwei Jahre der Bläserklassen vor. In der Präsentation wurde unter anderem gezeigt, wie eine Bläserklasse musikalisch geschult wird, außerdem wurden Konzerttermine genannt.

Im Anschluss spielten die Musikanten weitere drei Stücke, unter anderem die Pinguin Promenade. Während des letzten Stückes hatten auch die Grundschüler eine Aufgabe, sie klatschten unter Anleitung im Rhythmus mit. Nach den sechs Stücken verabschiedeten sich die Bläser und Lehrer von den Grundschülern und ihren Lehrern. Die Schulgemeinde der Gerhart-Hauptmann-Schule bedankt sich für das Engagement der Bläserklassen sowie bei Fr. Köbler, Fr. Tilsner und Hr. Jurasin und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit den Griesheimer Grundschulen.

(Verfasst von Schülerinnen der Presse AG. ks, gnh)

GHS Blog
Monatsarchiv